Was sind die Unterschiede zwischen IQOS und einer Zigarette?

Der Tabakerhitzer IQOS unterscheidet sich von herkömmlichen Zigaretten in zentralen Belangen, allen voran der Abwesenheit der Verbrennung.
FAQ section thumbnail

Es gibt zahlreiche Unterschiede zwischen IQOS und einer Zigarette. Der erste ist, dass der Tabak nicht verbrannt, sondern lediglich erhitzt wird, was man daran sieht, dass beim IQOS System keine Asche entsteht. Der zweite ist der Unterschied zwischen dem Rauch einer brennenden Zigarette und dem von IQOS erzeugten Tabakaerosol (oder -dampf). Dieses Aerosol enthält im Durchschnitt eine um 95% geringere Konzentration an schädlichen Bestandteilen.* Des Weiteren entstehen bei der Verwendung von IQOS keinerlei Feinstaubpartikel, wie es bei Zigarettenrauch der Fall ist. Den bisher vorliegenden Studien zufolge stellt der vollständige Wechsel zu IQOS ein geringeres Gesundheitsrisiko dar, als weiterhin Zigaretten zu rauchen.

*Durchschnittliche Reduktion der Konzentration verschiedener schädlicher Bestandteile (ohne Nikotin) im Vergleich zu jener im Rauch einer Referenzzigarette (3R4F). Dies bedeutet nicht unbedingt, dass IQOS die Gesundheitsrisiken um 95% verringert.

Diese Seite teilen