Wirtschaftliche Bedeutung des Schweizer Tabaksektors

Der Tabaksektor hat eine lange Geschichte und spielt mit seinen direkten und indirekten Effekten eine erhebliche Rolle für die Schweizer Wirtschaft.

Tobacco leaves sampling

Die Bedeutung des Tabaksektors

Der Tabaksektor spielt eine zentrale Rolle in der Schweizer Volkswirtschaft. Er schafft Arbeitsplätze, unterstüzt andere Sektoren und tätigt beachtliche Investitionen. Der Tabaksektor generiert hohe Steuereinnahmen für den Schweizer Staat und ist ausserdem ein wichtiger Exportsektor. Die gesamtwirtschaftliche Bedeutung des Tabaksektors – inklusive direkter, indirekter, und öffentlicher Effekte – beträgt CHF 6.3 Milliarden, was knapp 1% des schweizerischen Bruttoinlandsprodukts entspricht. Darüber hinaus schafft der Tabaksektor mindestens 11‘500 Arbeitsplätze, die rund 0.2% der gesamten schweizerischen Arbeitskräfte ausmachen.

  • icoMoney

    CHF 6.3 MRD.

    Gesamtwirtschaftliche Bedeutung des Tabaksektors

  • icoEmployee

    >11'500

    Vom Tabaksektor getragene Arbeitsplätze

Tabakanbau

In der Schweiz hat der Tabakanbau eine langjährige Tradition. Tabak wird seit über 300 Jahren in verschiedenen Regionen der Schweiz angebaut. Gegenwärtig zählt die Schweiz über 150 Tabakpflanzer, die Burley- und Virginia-Tabak in 9 Kantonen anbauen wobei die Kantone Freiburg und Waadt mit 202.0 ha beziehungsweise 153.3 ha die grössten Anbauflächen vorweisen. Der Tabakanbau in der Schweiz ist stark reguliert und wird durch ein gesetzlich geregeltes Subventionssystem unterstützt. Darüber hinaus besteht eine gesetzliche Verpflichtung für Tabakhersteller, in der Schweiz angebauten Tabak zu kaufen.

  • icoShovel

    >150

    Tabakpflanzer in der Schweiz

Tabak als Exportgut

Die Exporteinnahmen aus Tabakprodukten im Jahr 2016 beliefen sich auf CHF 561 Millionen und sind vergleichbar mit den Exporteinnahmen wichtiger Schweizer Exportgüter wie etwa Käse (CHF 578 Millionen) und Schokolade (CHF 785 Millionen).

  • icoMoney

    CHF 561 MIO.

    An Exporteinnahmen

Tabakbesteuerung

Steuern und Abgaben betragen mehr als 60% des Verkaufspreises einer Packung Zigaretten der gängigsten Preisklasse (Tabaksteuer 52.8% und Mehrwertsteuer 7.4%). Tabakprodukte haben dem Schweizer Staat im Jahr 2016 rund CHF 2.4 Milliarden an Steuereinnahmen eingebracht. Diese Einnahmen machten, unter anderem, 6% der gesamten Finanzierung der Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) und der Invalidenversicherung (IV) aus.

  • icoMoney

    CHF 2.4 MRD.

    An Einnahmen aus der Tabakbesteuerung

Philip Morris International

Mit einem Marktanteil von über 40% und mehr als 3‘000 Mitarbeitern in Neuenburg und Lausanne, trägt Philip Morris International erheblich zur wirtschaftlichen Bedeutung des Schweizer Tabaksektors bei.

  • icoEmployee

    ~ 3’000

    Mitarbeiter schweizweit

October 01, 2017

Gesamtbericht - KPMG Report (Okt. 2017)

Download

October 01, 2017

Zusammenfassung - KPMG Report (Okt. 2017)

Download

Diese Seite teilen